BISS AKTIVREISEN

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

KROATIEN - Radreise DalmatienInseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik


Inseln der Adria zwischen Split und Dubrovnik

  • Die Inseln Hvar und Korcula per Rad entdecken
  • Dalmatien – Natur, Kultur und Geschichte
  • Dubrovnik – die „Perle der Adria“
  • Split – auf den Spuren der Römer
  • Die Inseln Hvar und Korcula per Rad entdecken
  • Dalmatien – Natur, Kultur und Geschichte
  • Dubrovnik – die „Perle der Adria“
  • Split – auf den Spuren der Römer
Buchen - Termine PreiseLeistungenReiseverlaufCharakteristik
Karte

Beschreibung

Dalmatien – der schmale Küstenstreifen Kroatiens am Ostufer der Adria ist ein echtes Naturparadies. Das Dinarische Gebirge fällt steil zum Meer hin ab. Der Küste vorgelagert sind viele größere und kleinere Inseln mit fruchtbaren Böden, auf denen Wein und Oliven angebaut werden. Entlang der Küste ließen sich schon die Griechen und Römer nieder. Später kamen Byzantiner, Kroaten und Venezianer, die eine Vielzahl von Handelskolonien gründeten. Die Architektur vieler dalmatinischer Orte ist bis heute stark durch venezianische Einflüsse geprägt. Unsere Radtour beginnen wir in der Region um die Hafenstadt Split. Die zweitgrößte Stadt Kroatiens gilt als die „heimliche Hauptstadt“ Dalmatiens. Anschließend erkunden wir die wunderschönen Inseln Hvar, Korcula und Mljet mit dem Fahrrad. Am Ende der Radreise erreichen wir Dubrovnik. Die Stadtrepublik Ragusa, wie Dubrovnik früher genannt wurde, hat eine lange Geschichte als Hafen- und Handelsstadt. Dubrovniks Altstadt gehört deshalb zum UNESCO-Weltkulturerbe

Charakteristik

 Schwierigkeitsgrad 'leicht bis mittel'     10 Übernachtung in Hotels oder Pensionen    11 Tage

  • Radreise mit Leihrädern (26er Mountainbikes) auf meist asphaltierten Straßen und Wegen mit in der Regel geringem Autoverkehr
  • Tagesetappen zwischen 27 und 62 km; teilweise flaches, meist etwas hügeliges Gelände;
  • TeilnehmerInnenzahl: mind. 6 / max. 12
Veranstalter: biss Aktivreisen

Reiseverlauf

1. Tag:Anreise

Treffen der Gruppe am Flughafen Split und Transfer ins nahe gelegene Kastel Kambelovac zum Hotel (2 ÜN).

2. Tag:Nach Trogir und zur Insel Ciovo

Unsere erste Radtour führt uns nach Trogir mit seiner als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannten Altstadt und über eine Brücke auf die Insel Ciovo. Am Nachmittag haben wir Zeit, die malerische Altstadt von Trogir zu erkunden. Danach fahren wir zurück nach Kastel Kambelovac.
Radstrecke: ca. 35 km

3. Tag:Von Split auf die Insel Hvar

Heute radeln wir zunächst ca.10 km bis Split. Das historische Herz der Hafenstadt ist der alte römischen Diokletianspalast (UNESCO-Weltkulturerbe), der aus dem frühen 4. Jh. n. Chr. stammt. Nachdem wir den Vormittag damit verbracht haben, diese beeindruckende Stadt zu erkunden und danach zu Mittag gegessen haben, fahren wir zum Hafen. Mit der Fähre setzten wir über nach Stari Grad auf der wunderschönen Insel Hvar. Nach einer zweistündigen Radtour erreichen wir die malerische Hafenstadt Jelsa. Hier haben wir Zeit für eine optionale Weinprobe im „Vina Tomic“, einem der bekanntesten Weingüter der Insel, das für seinen eleganten Rotwein und den üppigen Prosek, einen dalmatinischen Dessertwein, bekannt ist. Unsere Rückreise führt uns entlang der pittoresken Küstenstraße, bevor wir durch die UNESCO-geschützte Ebene von Stari Grad fahren, wo wir eine landwirtschaftliche Gegend erleben, die vom Wein- und Olivenanbau geprägt wurde. Diese Region ist seit dem 4. Jahrhundert v. Chr. größtenteils unverändert geblieben. Übernachtung im Hotel in Stari Grad (2 Nächte).
Radstrecke: ca. 42 km

4. Tag:Mit dem Rad auf historischen Straßen

Heute haben wir einen ganzen Tag Zeit, um mehr von der schönen Insel Hvar mit dem Fahrrad zu erkunden. Unser Tag beginnt mit einer längeren Fahrt zum höchsten Punkt der Insel, vorbei an Lavendelfeldern, die einst der Arbeitsplatz der meisten Einwohner von Hvar waren. Heute ist der Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig und es ist leicht zu erkennen, warum Hvar so viele Besucher anzieht, wenn wir oben sind und den weiten Blick über die Insel genießen. Die Abfahrt führt uns durch das Dorf Brusje in die charmante Stadt Hvar. Hier werden wir zu Mittag essen. Danach haben wir Zeit, um die historischen Straßen dieser alten venezianischen Stadt zu erkunden und ein Bad im kristallklaren Wasser zu nehmen. Am Nachmittag kehren wir auf einer ruhigen, asphaltierten Straße durch die verlassenen Dörfer Velo Grabjle und Malo Grabjle nach Stari Grad zurück.
Heute gibt es zwei große Hügel zu bewältigen. Der Begleitbus wird immer bei uns sein, und wer die längeren Anstiege vermeiden möchte, kann jederzeit einsteigen.
Radstrecke: ca. 42 km

5. Tag:Insel und Stadt Korcula – ein Traum für Fotografen

Am Morgen fahren wir mit einem Katamaran zur fruchtbaren Insel Korcula, die für ihren Qualitätswein und ihre jahrhundertealten Traditionen bekannt ist. Die alte venezianische Stadt Korcula, eine wunderschöne Mischung aus roten Terrakottadächern, Steinkathedralen und Marmorstraßen, ist ein Traum für Fotografen. Wir werden uns auf den Weg durch die historischen Straßen machen, wo es reichlich Möglichkeiten gibt, die lokale Küche in einem traditionellen dalmatinischen Konoba-Restaurant zu probieren. Von hier aus radeln wir gemütlich an der Küste entlang zum Dorf Lumbarda, wo wir die nächsten vier Nächte verbringen. Lumbarda ist berühmt für seine Sandstrände, die atemberaubende Aussicht auf die Küste und die Weinberge. Ein früher „Feierabend“ bietet eine hervorragende Gelegenheit, all dies ausgiebig zu genießen. Es besteht die Möglichkeit zum Baden und zu einer Weinprobe in einem örtlichen Weingut, das für Grk, eine in Korcula beheimatete weiße Rebsorte, bekannt ist.
Radstrecke: ca. 13 km

6. Tag:Korcula mit dem Rad erkunden

Eine ganztägige Radtour auf der Insel ermöglicht es uns, die Eleganz des ländlichen Korcula zu erleben. Zunächst fahren wir langsam über die Insel in die kleine Stadt Cara, eine der ältesten Siedlungen Korculas. Dann geht es bergab in das hübsche Küstendorf Zavalatica, wo die alten Traditionen des Fischens und der Landwirtschaft noch sehr lebendig sind. Hier können wir schwimmen, in einem lokalen Restaurant zu Mittag essen und die spektakuläre Aussicht auf die kristallklare Adria genießen. An einem klaren Tag kann man in der Ferne vielleicht sogar den italienischen Monte Gargano sehen. Nach dem Mittagessen radeln wir durch eine fruchtbare Landschaft, durch Weinberge mit weitem Küstenblick, vorbei an den Terrakottadächern von Pupnat, dem kleinsten Dorf der Insel, bevor wir auf die Straße zurück nach Lumbarda einbiegen.
Radstrecke: ca. 62 km

7. Tag:Durch den Nationalpark auf der Insel Mljet

Heute radeln wir zur Stadt Korcula und setzen mit dem Katamaran zu Insel Mljet über. Auf Mljet unternehmen wir eine Radtour durch den Steineichen- und Kiefernwald im dortigen Nationalpark. Mit etwas Glück können wir Mungos und Hirsche beobachten. Bademöglichkeiten gibt es unterwegs bei zwei Salzwasserseen, dem Großen See und dem Kleinen See. Am Nachmittag kehren wir zu unserem Hotel in Lumbarda zurück.
Radstrecke: ca. 37 km

8. Tag:Tag zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Man kann die kleinen Inseln Vrnik und Badija erkunden, schwimmen und sich entspannen. Es gibt eine Hop-on-Hop-off-Schiffslinie. Die Schiffe verkehren alle 30 Minuten und verbinden Lumbarda über Vrnik und Badija mit der Stadt Korcula.

9. Tag:Per Rad über die Halbinsel Peljesac

Wir verlassen Lumbarda nach dem Frühstück mit dem Fahrrad, um zum Hafen von Korcula zu gelangen. Mit einer Fähre erreichen wir das Festland. Wir überqueren den schmalen, fingerähnlichen Streifen der Halbinsel Peljesac mit dem Bus und beginnen in Postup mit dem Radfahren. Die Route entlang der Küste ermöglicht es uns, durch eine Landschaft zu radeln, die von üppigen Weinbergen mit Plavac Mali-Trauben bedeckt ist - einer örtlichen Spezialität. Das Ende unserer Radtour wird in der wenig besuchten, aber wunderschönen Bucht von Zuljana gefeiert. Nach einer anderthalbstündigen Busfahrt erreichen wir die Hügel, die sich über Dubrovnik erheben. Vom Gipfel des Berges Srd, erblicken wir die alten Stadtmauern Dubrovniks zum ersten Mal, wenn wir die kaiserliche Festung besuchen, die für ihre entscheidende Rolle bei der Belagerung der Stadt 1991/1992 weithin bekannt ist. Das Fort ist heute ein faszinierendes fotografisches Kriegsmuseum (optionaler Besuch), das einen lebendigen Bericht über den Krieg liefert.
Wir machen uns danach auf den Weg zu unserem Hotel in Dubrovnik (2 ÜN).
Radstrecke: ca. 27 km

10. Tag:Radtour durchs Konavle-Tal - Dubrovnik

Heute Vormittag hat man die Möglichkeit, eine letzte Radtour zu unternehmen oder sich in Dubrovnik zu entspannen. Wenn man sich für eine Radtour entscheidet, führt die Route durch wunderschöne dalmatinische Landschaft. Unsere Fahrt beginnt mit einem allmählichen Anstieg entlang einer asphaltierten Straße mit Panoramablick über das Konavle-Tal. Dieses wichtige Olivenanbaugebiet Kroatiens sowie die durch grüne Haine verlaufenden Straßen sind von Zypressen gesäumt. Wir machen eine Pause in einem idyllischen Dorf am Ufer des Flusses Ljuta, bevor wir uns auf den Weg durch das Tal nach Cavtat machen, wo wir unsere letzte Tour beenden und zu Mittag essen.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um Dubrovnik, die "Perle der Adria", zu genießen. Einst von George Bernard Shaw als Paradies auf Erden beschrieben, hat die mittelalterliche Altstadt von Dubrovnik mit zahlreichen Klöstern, Museen und alten Gebäuden immer noch einen einzigartigen Charme. Bei einem Spaziergang auf der Stadtmauer hat man einen herrlichen Blick über die Dächer und Gassen der Altstadt sowie auf das ruhige Wasser der Adria.
Radstrecke: ca. 34 km

11. Tag:Abreise

Transfer zum Flughafen von Dubrovnik.

Leistungen

  • 10 Hotel-Übernachtungen mit Frühstück im DZ mit Dusche/WC
  • alle Transfers und Fährpassagen lt. Programm
  • Begleitbus bei den Radtouren
  • deutschsprachige biss-Reiseleitung
  • Eintrittsgelder Nationalpark Mljet
  • Dalmatien-Reiseführer
nicht enthalten: An- und Abreise (Flüge gibt es ab ca. 250 €, wir können Ihnen gern ein Flug-Angebot machen), sonstige Verpflegung (ca. 200 €), Leihrad (80 €, E-Bike: 280 €)

Termine und Preise

Termine / Verfügbarkeit 
26.04.2023 - 06.05.2023   2.190,00 €buchen
EZ-Zuschlag: 380,00 €

 

27.09.2023 - 07.10.2023   2.190,00 €buchen
EZ-Zuschlag: 380,00 €

 

11.10.2023 - 21.10.2023   2.190,00 €buchen
EZ-Zuschlag: 380,00 €

 


klimarelevante Wirkung der Emissionen des Fluges: 456 kg CO2
freiwillige atmosfair-Spende für diese Reise: 11,- €


Mindestteilnehmerzahl: 6 - max. 12

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Viele Weinbauern schließen sich in Kooperativen zusammen

Viele Weinbauern schließen sich in Kooperativen zusammen 

Fischerdorf Zitna auf Korcula

Fischerdorf Zitna auf Korcula 

Blick auf die Altstadt von Dubrovnik vom Gipfel des Berges Srd

Blick auf die Altstadt von Dubrovnik vom Gipfel des Berges Srd 

Das malerische Hafenviertel der alten venezianischen Stadt Hvar

Das malerische Hafenviertel der alten venezianischen Stadt Hvar 

Unsere Gruppe radelt durch das Konavle-Tal

Unsere Gruppe radelt durch das Konavle-Tal 

Küstenstädtchen Jelsa auf der Insel Hvar

Küstenstädtchen Jelsa auf der Insel Hvar 

Die dalmatinische Landschildkröte ist in vielen Parks heimisch

Die dalmatinische Landschildkröte ist in vielen Parks heimisch 

Altstadtgasse in Dubrovnik

Altstadtgasse in Dubrovnik 


 




Wir nutzen Cookies, um das Erlebnis auf biss-reisen.de zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr über die Nutzung von Cookies erfahren.