BISS AKTIVREISEN

Reisefinder


WENN WIR FLIEGEN – DANN ATMOSFAIR

Bei vielen Reisen gibt es zur Fluganreise keine realistische Alternative. Doch jeder Flug trägt zur Klimaerwärmung bei. Wenn wir Verantwortung für die Folgen unseres Handelns übernehmen wollen, gibt es ein Angebot: atmosfair

Mit „atmosfair“ haben wir die Möglichkeit, freiwillig für die durch unsere Flugreise verursachten Klimagase zu bezahlen. Das Geld wird in vom TÜV geprüfte Projekte investiert. Dies sind Solar-, Wasserkraft-, Biomasse- und Energiesparprojekte vorwiegend in Entwicklungsländern. Nun gibt es auch noch ein weiteres Projekt:

Als Mitglied im forum anders reisen haben wir gemeinsam mit den anderen Mitgliedern auf der letzten Versammlung folgendes beschlossen: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus nach dem Erdbeben in Nepal. Das Besondere daran: gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen. Das Projekt ist zunächst auf ein Jahr begrenzt.

Mit einer Spende für "atmosfair" kann der Flug für das Klima zwar nicht ungeschehen gemacht werden. Aber wir können auf diese Weise immerhin jene Menge an Treibhausgasen einsparen, die eine vergleichbare Klimawirkung hat, wie unsere Flugreise.

Wie funktioniert atmosfair?

Wenn Sie sich entschieden haben, atmosfair zu fliegen, dann können Sie bei Ihrer Reiseanmeldung einfach auf dem Formular ANMELDUNG das entsprechende Feld ankreuzen und wir werden Ihnen den atmosfair-Beitrag zusammen mit der Reise in Rechnung stellen. Ihren Beitrag leiten wir dann an „atmosfair“ weiter. Die Höhe des Beitrages ist bei der jeweiligen Reisebeschreibung (bei „Termine&Preise“) mit angegeben. Sie richtet sich danach, welche Menge an Treibhausgasen Ihr Flug verursacht. Sie können natürlich auch nur einen Teil dieses Betrages (z. B. 50%) bezahlen. Der Beitrag für „atmosfair“ ist steuerlich als Spende abzugsfähig. Die entsprechende Spendenbescheinigung erhalten Sie gegen Jahresende direkt über die atmosfair-Website.

„atmosfair“ entstand 2003 aus einer Gemeinschaftsinitiative von „forum anders reisen“ und GermanWatch. Schirmherr ist u.a. Prof. Dr. Klaus Töpfer, ehemaliger Exekutivdirektor des UNO-Umweltprogramms UNEP.

Weitere Informationen zu "atmosfair" finden Sie auch unter
www.atmosfair.de

"ATMOSFAIR AWARDS"

Im letzten Jahr sind 45 % unserer Flugreisenden atmosfair geflogen!
Auch alle unsere ReiseleiterInnen fliegen atmosfair!

Unser Engagement für den Klimaschutz wurde schon zweimal mit der Verleihung des "atmosfair Awards" für Reiseveranstalter gewürdigt. 




Wir nutzen Cookies, um das Erlebnis auf biss-reisen.de zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr über die Nutzung von Cookies erfahren.