BISS AKTIVREISEN

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee

INDIEN - Radreise Tamil Nadu und KeralaMehr als Tempel und Tee


Mehr als Tempel und Tee

  • UNESCO-Weltkulturerbestätte Mamallapuram
  • beeindruckender Sri Meenakshi Tempel in Madurai
  • Teeplantagen in den Cardamom Hills
  • grüne Symphonie - die Wasserlandschaft der Backwaters
  • Kanya Kumari - der südlichste Punkt Indiens
  • UNESCO-Weltkulturerbestätte Mamallapuram
  • beeindruckender Sri Meenakshi Tempel in Madurai
  • Teeplantagen in den Cardamom Hills
  • grüne Symphonie - die Wasserlandschaft der Backwaters
  • Kanya Kumari - der südlichste Punkt Indiens
Buchen - Termine PreiseLeistungenReiseverlaufCharakteristik
Karte

Beschreibung

Tamil Nadu - der südöstliche indische Unionsstaat beeindruckt mit einer tausende Jahre alten dravidischen Zivilisation und intensiv gelebtem hinduistischen Glauben in mehr als 5.000 Tempeln. Im Kontrast dazu steht der dynamische Aufbruch in die technologischen Welten des 21. Jahrhunderts. Überaus freundliche Menschen in grandiosen Landschaften, die in uns oft archaisch anmutenden Gewerken arbeitend ihren Stolz behalten; leckere, größtenteils vegetarische Speisen - all dies können Sie auf unserer 3-wöchigen Radreise erleben. Nach unserer Ankunft in Chennai, dem ehemaligen Madras, starten wir eine ländliche Tour hin zu den beeindruckenden hinduistischen Tempeln, die wir in den quirligen Städten auf unserem Weg nach Süden besuchen, mit dem Höhepunkt des Sri Meenakshi Tempels in Madurai. Die Baudenkmäler Mamallapurams aus dem 7. bis 9. Jahrhundert haben wir noch vor dem geistigen Auge, wenn wir in Pondicherry einen Abstecher in das hier französisch geprägte koloniale Erbe machen. In der dritten Woche erleben wir Natur pur! Wir fahren in die Berge der Western Ghats, geprägt von Tee- und Gewürzplantagen und weiter in das Tiefland Keralas mit der Kanal- und Lagunenlandschaft der Backwaters und den alles dominierenden  Kokospalmenhainen und ausgedehnten Reisfeldern. Besuchen Sie mit uns die nicht nur für Einheimische mythische Südspitze Indiens, das sturmumtoste Cape Comorine in Kanya Kumari, der Ort an dem sich drei Meere treffen. Vielleicht verlängern auch Sie für entspannte Tage bei einer ayurvedischen Behandlung, bei Yoga oder einfach nur am Strand?

Charakteristik

 Schwierigkeitsgrad 'mittel'     21 Übernachtung in Hotels oder Pensionen    22 Tage

  • Radreise auf Leihrädern;
  • Gepäcktransport im Begleitfahrzeug;
  • Tagesetappen zwischen 25 und 100 km (1 x bis 135 km) in vorwiegend flacher oder teils hügeliger Gegend, an 2 Tagen gibt es größere Steigungen;
  • TeilnehmerInnenzahl: min. 2 / max. 10
Veranstalter: biss Aktivreisen-Kooperationspartner

Reiseverlauf

1. Tag:Chennai

Ankunft in Chennai (Madras). Später Spaziergang in Tamil Nadus Hauptstadt.

2. Tag:Chennai – Mamallapuram

Morgens Spaziergang oder Spazierfahrt im erwachenden Chennai und Transfer in das etwa 50 km südlich gelegene Mamallapuram. Wir übernehmen die Fahrräder und starten zu einer entspannten Anpassungstour an Räder und Klima gen Norden an der Küste entlang.
Unterwegs treffen wir Kunsthandwerker, wie Seidenweber, Töpfer, Korbflechter und Puppenmacher. Eventuell besuchen wir eine Krokodilfarm.
Radstrecke: ca. 30 km

3. Tag:Mamallapuram

Mit unseren Rädern besuchen wir die historischen Tempel, ihre vorgelagerten Mandapas und Felsenreliefs rund um den Ort. Später entspannen wir uns am Strand.
Radstrecke: ca. 30 km

4. Tag:Mamallapuram – Pondicherry

Am frühen Morgen starten wir gen Süden. Wir radeln meist am Meer entlang. Unterwegs stoppen wir an einer Lagune und sehen, wie aus Meerwasser Salz gewonnen wird. Die ehemalige französische Enklave Pondicherry erreichen wir am Nachmittag.
Radstrecke: ca. 65 / ca. 100 km

5. Tag:Pondicherry

Im lebhaften, lauten indischem Süden suchen und finden wir Spuren des Vieux Asie, des alten kolonialen Frankreich. Fakultativ ist unser Ausflug nach Auroville.
Radstrecke: ca. 35 km

6. Tag:Pondicherry – Chidambaram

Auf geht es zu einem Highlight dravidischer Architektur, zum großartigen Nataraja-Tempel! Er ist eine der heiligsten, dem Gott Shiva gewidmeten Stätten Südindiens.
Auf dem Wege stoppen wir je nach Saison an Melonen- oder anderen Feldern.
Radstrecke: ca. 81 km

7. Tag:Chidambaram – Kumbakonam

Kumbakonam ist eine bedeutende Tempelstadt und liegt am Eingang zum Cauvery-Delta (Chola Nadu), der Hauptader der südindischen Landwirtschaft. 18 Tempel mit unzähligen kunterbunten Gopurams (Eingangstoren) bezeugen die einstige Macht. Einzigartig ist der derzeit 37 Kühe und deren Kälber beherbergende Sarangappani Tempel.
Radstrecke: ca. 75 km

8. Tag:Kumbakonam – Thanjavore

Wir beginnen den kurzen Radfahrtag mit einem weiteren Tempelbesuch. Während eines Stopps beobachten wir die geruhsamen Abläufe im Dorfalltag. In der ehemaligen Hauptstadt des Chola-Reiches, Thanjavore, besuchen wir später am Nachmittag historische Stätten wie den Brihadishwara-Tempel samt Festung.
Radstrecke: ca. 50 km

9. Tag:Thanjavore

Freizeit:Tempel und Festung im Morgenlicht, Königsplast, das Museum der Stadt, Einkaufen oder einfach das pralle Leben im Hotel und drum herum genießen? Entscheiden Sie selbst. Heute fahren wir kein Rad.

10. Tag:Thanjavore – Chettinad

Heute geht es durch das ländliche Tamil Nadu. Für alle, die gern fotografieren geben Ochsengespanne, Handwerker und ganze Familien in den Feldern bei der Cashew- oder Erdnuss-Ernte jede Menge typische Motive ab. Vielleicht können wir mal probieren, ein Ochsengespann zu führen. Für alle Beteiligten ein schöner Spaß, der schon so manchen ins Schwitzen gebracht hat. Wir beziehen für 2 Nächte das ruhige Chettinad Court Village Resort und probieren hier auch die berühmte Küche der Region.
Radstrecke: ca. 100 km

11. Tag:Chettinad

Zunächst radeln wir heute am Morgen zum über 300 Jahre alten Thirumayam-Fort und genießen den weiten Blick ins Umland. Am Nachmittag ist es möglich, bei einem weiterer Ausflug eine Fliesenmanaufaktur zu besuchen. Hier wird jede Fliese in Handarbeit hergestellt und von der Sonne getrocknet. In ganz Südindien begehrt, zieren die Fliesen insbesondere die Häuser der Reichen und vieler Hotels.
Radstrecke: ca. 52 km

12. Tag:Chettinad – Madurai

Von Chettinad radeln wir bis Mellur durchs ländliche Tamil Nadu, danach nutzen wir einen kurzen Transfer, um den inzwischen 4-spurig ausgebauten Highway auszulassen. Es erwartet uns der Sri Meenakshi-Tempel, der Höhepunkt südindischer Tempelarchitektur inmitten der brodelnden Altstadt von Madurai.
Radstrecke: ca. 68 - 99 km

13. Tag:Madurai - Kumily

Mit einem kurzen Transfer nach Theni verlassen wir nach dem Frühstück Madurai. Von Theni fahren wir nach den langen flachen Strecken zunächst ins sich verengende Cumbum-Tal und dann zu einer kurzen Klettertour hoch nach Kumily. Wir übernachten im Green View Homestay, fast schon im Dschungel. Am Abend können wir einer Darbietung des klassischen keralischen Tanzes Kathakali beiwohnen.
Radstrecke: ca. 62 km

14. Tag:Kumily

Wir nutzen den heutigen Tag in den Regenwäldern der Western Ghats zu einer geführten Wanderung ins zum Projekt Tiger gehörenden Periyar Wild Reservat. Später besuchen wir unseren Freund Mr. Abraham in seinem Spice-Garden und tauchen in die Welt der hier wachsenden Gewürze ein. Diese können wir wir hier, ebenso wie hausgemachte Schokolade und weitere typische Produkte der Region auch erwerben.

15. Tag:Kumily – Kainakary Backwaters

Morgens geht es zunächst durch Gewürz- und Kaffeeplantagen, später dann auf welligem Untergrund durch den Tee, mit Stopp in einer Fabrik. Darauf folgt eine spektakuläre 20-km-Abfahrt hinunter in die Welt der Kautschuk-Plantagen. Per Transfer oder Rad geht es dann den berühmten Backwaters entgegen. Wir werden zwei Nächte im  'Backwaters Heritage Homestay Kainakary' bleiben.
Radstrecke: mind. 58 – max. 136 km

16. Tag:Kainakary Backwaters

Auf die Anstrengungen folgen nun einmalige Momente der Ruhe und der Entspannung im dörflichen Umfeld in der Heimat unseres Partners Josey. Von hier aus werden wir per Rad und Kanu das Leben im Kuttanad, der Reiskammer Keralas erkunden. Lassen Sie sich überraschen!
Radstrecke: max. 55 km

17. Tag:Alleppey Backwaters – Kollam

Wir fahren  mit dem täglichen Boot über 84 km durch die malerischen engen und breiteren Kanäle, Flüsse, Seen und Hinter-Dünen-Landschaften der Backwaters. Am frühen Abend erreichen wir unser Innenstadt-Hotel “Nani” und die lebhafte Altstadt von Kollam.

18. Tag:Kollam – Varkala Beach

Wir durchqueren Kollam und fahren noch 25 km am Meer entlang und schon sind wir an einem der spektakulärsten Strände Indiens angelangt. Bitte beim Baden unbedingt Respekt vor der Strömung und den Wellen mitbringen.
Radstrecke: ca. 30 km

19. Tag:Varkala Beach – Kovalam Beach

Durch Fischerdörfer direkt am Arabischen Meer entlang und durch schier endlose Palmenhaine erreichen wir heute unseren Zielort, den berühmten Strand von Kovalam Beach.
Radstrecke: ca. 65 km

20. Tag:Kovalam Beach - Kanya Kumari

Genießen Sie das Strandleben oder unternehmen Sie mit uns einen Tagesausflug im Pkw.
Wir fahren nach Kanyakumari und stehen nun am südlichsten Punkt Indiens am Kap Komorin mit dem beeindruckenden Vivekananda-Memorial auf einem vorgelagerten Inselchen und jeder Menge Pilger die den örtlichen Arulmigu Bhagavathy Amman Tempel der jungfräulischen Göttin direkt am Treffpunkt der drei Meere besuchen.
Später geht es nach Padhmanabhapuram zum „wooden palace“ der Herrscher von Travancore.

21. Tag:Kovalam Beach

Erkundung der örtlichen Backwaters, Entspannung am Strand oder eine Ayurveda-Massage - die Möglichkeiten sind vielfältig. Pflicht-Termin ist nur das gemeinsame Abschiedsessen in einem Seafood-Restaurant direkt am Strand.

22. Tag:Rückflug ab Trivandrum

Am Morgen Transfer zum Internationalen Flughafen von Trivandrum und Rückflug.

Leistungen

  • alle Übernachtungen
  • Fahrradmiete
  • Begleitfahrzeug
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Frühstück, Obst, Snacks und Wasser während der Tour
  • Umfangreiches Informationsmaterial
nicht enthalten: Flug (kann auch über uns gebucht werden), weitere Verpflegung, Eintritte – dafür sind ca. 200,- EUR p. P. einzuplanen, Visum

Termine und Preise

Termine / Verfügbarkeit 
29.10.2022 - 19.11.2022   3.195,00 €buchen
EZ-Zuschlag: 475,00 €

 

14.01.2023 - 04.02.2023   3.145,00 €buchen
EZ-Zuschlag: 475,00 €

 

28.10.2023 - 18.11.2023   3.195,00 €buchen
EZ-Zuschlag: 475,00 €

 


klimarelevante Wirkung der Emissionen des Fluges: 4.056 kg CO2
freiwillige atmosfair-Spende für diese Reise: 94,- €


Mindestteilnehmerzahl: 2 - max. 10

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Ausblick in den Cardamom Hills zwischen Tamil Nadu und Kerala

Ausblick in den Cardamom Hills zwischen Tamil Nadu und Kerala 

Lord Ganesh - Gott der Weisheit und Beseitiger von Hindernissen

Lord Ganesh - Gott der Weisheit und Beseitiger von Hindernissen 

Engelstrompeten im Periyar Wild Reservat

Engelstrompeten im Periyar Wild Reservat 

Detail an den 'Fünf Rathas' in Mamallapuram

Detail an den 'Fünf Rathas' in Mamallapuram 

Palmengesäumter Strand in Südindien

Palmengesäumter Strand in Südindien 

Gopurams sind die farbenprächtigen Tortürme der tamilischen Tempel

Gopurams sind die farbenprächtigen Tortürme der tamilischen Tempel 

In den Backwaters sind Boote vieler Größen unterwegs

In den Backwaters sind Boote vieler Größen unterwegs 

Sonnenaufgang über Kanyakumari

Sonnenaufgang über Kanyakumari 


 




Wir nutzen Cookies, um das Erlebnis auf biss-reisen.de zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr über die Nutzung von Cookies erfahren.