Die Transsibirische Eisenbahn führt auf einer Strecke von über 9000 Kilometern Länge quer durch Russland. Somit ist die Bahnverbindung durch die Weiten des asiatischen Kontinents die längste der Welt. Von Reisenden und Einheimischen wird die berühmte Bahnstrecke auch kurz als Transsib bezeichnet.

Was ist die Transsibirische Eisenbahn (Transsib)?

Die Zugverbindung von Ost nach West reicht von der russischen Hauptstadt Moskau bis an die Küste des Pazifik und bis zur Metropole Wladiwostok. Auf dieser Strecke liegen nicht weniger als 400 Bahnhöfe und zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten sowie beeindruckende Naturwunder. Besitzer der Transsibirischen Eisenbahn ist die staatliche Eisenbahngesellschaft Russlands, die RZD. Die Hauptverkehrsachse durch den asiatischen Teil des Landes wurde in russischer Breitspur errichtet und sollte ursprünglich die Nutzung der Ressourcen möglichen machen, den Handel beleben und die Wirtschaft ankurbeln. Unter Zar Alexander III. wurde im Jahr 1891 mit dem Bau der Transsib begonnen. Aufgrund der großen Distanzen wurde dabei zeitgleich in mehreren Regionen Russlands gearbeitet und noch heute gibt es eigene Verwaltungen für die Abschnitte:

  • Westsibirische Bahn
  • Krasnojarsker Bahn
  • Transbaikal Bahn
  • Ostsibirische Bahn und
  • Fernost Bahn

Die Fertigstellung dieser einzigartigen Zugverbindung erfolgte im Jahr 1916 mit der Einweihung der Amurbrücke. Für eine Fahrt von Moskau nach Wladiwostok benötigt der Zug rund 144 Stunden oder ganze sechs Tage.

Übrigens: Hier geht es zu unseren Russland-Reisen.

Reise mit der Transsibischen Eisenbahn (Transsib) buchen

Bei uns können Sie Reisen mit der Transsibischen Eisenbahn buchen: Die Anreise zu unseren Trekkingtouren am Baikalsee erfolgt mit der Transsib. Von Moskau aus fahren wir mit dem legendären Zug quer durch Sibirien bis zum Baikalsee. Die Anreise mit der Bahn dauert vier Tage:

Weitere Informationen über die Transsib-Reisen finden Sie nach einem Klick auf den Link!

Die Route der Transsibirischen Eisenbahn

Eine Fahrt mit der Transsib ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden Passagier, führt die Strecke doch an eine Vielzahl von Naturjuwelen und Kulturdenkmälern vorbei. 7000 Kilometer können Reisende mit dem Zug von Westen nach Osten zurücklegen und rund 1400 km von Norden nach Süden. Die vorherrschende Landschaftsform in dem von der Transsib durchfahrenen Gebiet ist die Taiga mit ihren ausgedehnten Nadelwäldern, aber auch die mongolische Steppe bietet wildromantische Ausblicke. 89 Städte passiert der Zug auf seinem Weg durch den asiatischen Kontinent, darunter die bedeutende Industrie- und Universitätsstadt Jekaterinburg, Irkutsk am einzigen Abfluss des Baikalsees und Chabarowsk, das am Fluss Amur und nahe der Grenze zu China liegt. Auf ihrer langen Fahrt durch das russische Hinterland und die kulturellen und industriellen Zentren des asiatischen Reichs überquert die Transsib 16 bedeutende Flüsse, zu den bekanntesten zählen Wolga, Ob und Amur. Auf den 207 Kilometern entlang der Ufer des Baikalsees haben Passagiere der Transsib außerdem ausreichend Gelegenheit den tiefsten und ältesten Süßwassersee der Erde kennenzulernen und auch die 39 Kilometer Strecke an der Amurbucht liefern unvergessliche Eindrücke einer russischen Seenlandschaft.

Was Reisen mit der Transsibirischen Eisenbahn auszeichnet

Auf einer Fahrt mit der Transsib können die Reisegäste die atemberaubende und vielfältige Landschaft Russlands kennenlernen. Sie haben die Gelegenheit, die auf der Strecke befindlichen kulturellen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und können gleichzeitig den Komfort und das umfassende Service an Bord des Zuges genießen. Zu den Höhepunkten auf der Fahrt zählen sicher die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Stätten „der Rote Platz mit dem Kreml“ und der 1642 Meter tiefe Baikalsee in Sibirien. Auf der transmongolischen Strecke, die nach dem Baikalsee in Richtung Mongolei und der Kaiserstadt Peking abzweigt, befinden sich außerdem die „große Mauer“, „die verbotene Stadt“ und „der Himmelstempel“. Ein besonderes Highlight der Strecke steht im Ural bei Kilometer 1777. An dieser Stelle markiert ein Obelisk nahe den Gleisen die Grenze zwischen Europa und Asien.

Sie möchten mit der Transsibirischen Eisenbahn reisen? Bei Fragen und Buchungen zu Transsib-Reisen stehen wir Ihnenn gerne zur Verfügung!

(Bild von 797329 auf Pixabay)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.